Aktuelle Neuigkeiten

Iklam Tunc erkämpft sich den Weltmeistertitel
2.Damenmannschaft unter der Leitung von Ismail Geyik holt Vize-Weltmeister-Titel

Die alle drei Jahre statt findende Weltmeisterschaft im All-Styel Semi Kontakt Karate richtete in diesem Jahr die Niederlande aus.
Über 350 Starter auf zwei Tage verteilt kämpften in verschiedenen Gewichtsklassen ihre Weltmeister aus.
Vom SV Ofenerdiek qualifizierten  sich unter der Leitung von Klaus Uschkurat die Taekwon –Dokas Carsten Wulf -80 kg, Iklam Tunc – 90 kg,  Celina Beyer -65 kg und Daniela Deharde  -55 kg  außerdem wurden nominiert in das 32 köpfige  Kampfrichterteam der IBF-International  Ismail Geyik, Achim Harms und Valentina Suhr.

II. DamenmannschaftIsmail Geyik, KKS Düsseldorf und ehrenamtlicher Trainer vom SVO Oldenburg, wurde vom Bundestrainer Richard Hammer und Robert Brutzer mit der Betreuung der II. Damen-Nationalmannschaft während der Weltmeisterschaft beauftragt.
Ismail Geyik musste die junge Auswahl an Nachwuchstalenten am ersten Tag der Weltmeisterschaft, an denen die Kämpfe der Nationalmannschaften stattfinden, auf die bevostehenden Kämpfe vorbereiten.
Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung wusste Ismail Geyik genau, mit welchem Stil die Kämpfer der einzelnen Nationen kämpfen und konnte seine Mannschaft somit taktisch gut auf die Kämpfe vorbereiten.Nach drei Siegen in den Vorrunden gegen Polen, Niederlanden und die Ukraine verlor die II.Damen-Nationalmannschaft gegen die I.Damen-Nationalmannschaft des deutschen Nationalteams in der verlängerung nach gleichstand und belegte somit den zweiten Platz. Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft war Ismail Geyik während des gesamten Turniers als Kampfrichter im Einsatz.

Spannender ging es kaum in einem Pool von 24 Kämpfern in der -90Kg Gewichtsklasse zu, hier gewann Iklam Tunc, SVO Oldenburg, die vier Vorkämpfe gegen einen polnischen, belgischen ,amerikanischen und einen kanadischen Kämpfer  und zog ins Finale gegen den ukrainischen amtierenden Weltmeister ein, dass er in letzter Sekunde in der einminütigen Verlängerung nach Gleichstand  in der regulären Kampfzeit mit einem Punkt gewann.

Für Klaus Uschkurat und auch Ismail Geyik war diese WM ein voller Erfolg und auch ein Zeichen dafür, dass sich das harte und vor allem disziplinierte Training gelohnt hat.

Team SVO Oldenburg

 

World Open Championship
Weltmeisterschaft der IBF-International

Am 03.10. - 04.10.2009 findet in Dalfsen/Niederlande die Weltmeisterschaft im All-Style Karate der IBF-International statt, an denen u.a. die Schweiz, Frankreich, Belgien, Jordanien, USA, Marokko, Polen, Ungarn, Russland, Deutschland und Ukraine mit mehr als 350 Kämpfer/innen teilnehmen werden.
Die Teilnehmer können sich u.a. in den Disziplinen Kata, Synchron-Kata, Waffen-Kata und Kampf beweisen.

Der Höhepunkt der WM sind die Kämpfe der Nationalmannschaften.
Die Nationalmannschaft besteht bei den Herren aus sieben und bei den Damen aus fünf Kämpferinnen, bei den Kämpfen der Teams treten die Kämpfer/innen der einzelnen Gewichtsklassen gegeneinander an.

Die deutsche Nationalmannschaft reißt bereits am 02.10.2009 mit mehr als 35 Teilnehmern, Kämpfer und Kampfrichter, nach Dalfsen um sich dort gemeinsam vor Ort auf die WM vorzubereiten.
Bereits im Vorfeld trafen sich die Kämpfer/innen der deutschen Nationalmannschaft drei Mal in diesem Jahr und zu letzt vom 12.09. – 13.09.2009 in Nienburg um vom Bundestrainer Richard Hammer und Robert Brutzer sich auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten.

Alle Kämpfer/innen mussten im Vorfeld Voraussetzungen wie Alter, Graduierung und Qualifizierung erfüllen, um an der WM teilnehmen zu dürfen.

Von der Kampfkunstschule Düsseldorf nimmt Ismail Geyik, Weltmeister der IBF International, dieses mal nur als Kampfrichter an der Weltmeisterschaft teil.
Aufgrund gesundheitlicher Probleme und auch durch die Schuleröffnung hatte er nicht die Möglichkeit sich gezielt auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und möge der bessere gewinnen.


 

Matthew Sanchez zu Besuch in Deutschland
San Jitsu Ryu Lehrgang in Rahden

Am 19.09. – 20.09.2009 fand in Rahden das „10 Jahre Jubiläums Seminar“ im San Jitsu Ryu statt.
Die Leitung des Seminars wurde von Matthew Sanchez, Sohn von Soke Frank Sanchez, aus Amerika übernommen, der wegen des 10 Jährigen Bestehens des San Jitsu Ryu Verbandes in Deutschland angereist war.

San Jitsu Ryu

An dem Lehrgang, welches durch die MAA-I (Matrial Arts Association International) organisiert wurde, haben mehr als 10 Schulen/Vereine mit mehr als 80 Kampfsportler/innen  teilgenommen.

Von der Kampfkunstschule Düsseldorf nahm der Schulleiter und langjähriges Mitglied Ismail Matthew Klausdes San Jitsu Ryu Verbandes Ismail Geyik ebenfalls teil.
Ismail Geyik wird zum Ende des Jahres seine Instructoren-Prüfung im San Jitsu Ryu absolvieren.

Am ersten Tag des Seminars durften nur Mitglieder des San Jitsu Ryu Verbandes teilnehmen, die von Matthew Sanchez in professioneller Art und Weise neue und effektive Verteidigungstechniken vermittelt bekommen haben, um gegnerische Angriffe zu zerstören oder ins Leere laufen zu lassen.
Weiterhin erklärte er häufige Fehler in der Verteidigung und demonstrierte, wie sich Verteidigungssequenzen durch kleine Korrekturen besser umsetzen lassen.
Aber auch psychologische Tricks und ökonomischere Bewegungsabläufe wurden von Master Sanchez angesprochen.

Am zweiten Tag des Lehrgangs hatten auch Kampfsportler/innen, die nicht dem San Jitsu Ryu Verband angehörten, die Möglichkeit an dem Lehrgang teilzunehmen um Ihre ersten Erfahrungen in diesem Selbstverteidigungssystem zu sammeln.

 

 

 

Schuleröffnung
Zahlreiche Großmeister nahmen an dem Eröffnungstraining teil

Am 29.08.2009 fand die Eröffnungsfeier, und gleichzeitig auch Tag der offenen Tür, in den Räumlichkeiten der Kampfkunstschule Düsseldorf und dem Fitness Center Centiness statt.
Der Einladung zu einem gemeinsamen Eröffnungstraining des Schulleiters Ismail H. Geyik folgten mehr als 30 Kampfsportler/innen aus befreundeten Schulen und Vereinen aus Oldenburg, Rahden, Herten, Hess. Oldendorf, Olpe und Hüllhorst.

Gruppenfoto

Die erste Trainingseinheit wurde von Klaus Uschkurat, Großmeister und Trainer von Ismail H. Geyik, eröffnet und anschließend von den anwesenden Großmeistern wie Thomas Schaepers, 6. Dan Taekwon-Do; Ludwig Brutzer, 6. Dan Taekwon-Do; Richard Hammer, 7.Toan Kund-Fu; Peter Bruns, 6.Dan Jiu-Jitsu; Robert Brutzer, Systemgründer Street Combat und Uwe Kampeter, 5.Dan Taekwon-Do geleitet.

Nach einer Kurzen Pause folgten dann kleinere Vorführungen der Schulen und Vereine.Es wurden auch Lehrgänge angeboten, an denen selbst die Zuschauer mit Begeisterung teilnahmen.
Zum Abschluss des Eröffnungstrainings übergab Ismail H. Geyik den Anwesenden Großmeistern und Schülern Ehrenpokale und Teilnahmeurkunden als Zeichen seiner Freundschaft und Dankbarkeit.

 

 

Eröffnung der
Kampfkunstschule Düsseldorf
&
Tag der offenen Tür
am
29.08.2009

Hiermit laden wir Sie herzlichst zu unserer
Eröffnungsfeier der

Kampfkunstschule Düsseldorf

und
Tag der offenen Tür

ein.

Wir beginnen um Uhr 12.00 mit dem gemeinsamen Eröffnungstraining, an dem befreundete Schulen und Vereine teilnehmen werden.
Das Training wird von den anwesenden Großmeistern geleitet.
Nach einer kurzen Pause werden kleine Vorführungen und Lehrgänge angeboten, an denen jeder Teilnehmen darf.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Emmastrasse 25 - 40227 Düsseldorf - Mobil: 015209075269

 

Seiten