Aktuelle Neuigkeiten

NAGA Championships 2014
Größtes Grappling Turnier in Europa

 

Team Gracie Jiu Jitsu D-Town der Kampfkunstschule Düsseldorf e.V.

 

Mehr als 790 Teilnehmer kamen am 24.05.2014 in der Dortmunder Westfalenhalle zusammen, um sich im BJJ (Brazilian Jiu Jitsu) in den Disziplinen GI & NO GI in ihrem Gewichtsklassen zu messen.
Ausrichter war die NAGA (North American Grappling Association), die Weltweit große Turniere ausrichtet.
Von der Gracie Jiu Jitsu Abteilung der Kampfkunstschule Düsseldorf nahmen unter der Leitung und Betreuung von Daniele Catalano die Kämpfer Nicolas Schütterle, Pascal Weidner, Ismail Geyik, Dustin Krieger und Oktay Cömertler teil. Am Ende konnte sich Ismail Geyik nach zwei Siegen durch aufgabe der gegner die Goldmedaille und Pascal Weidner nach einem Sieg und einer Niederlage die Bronce Medaille sichern.

 

 

Sommerfest

 

 

 

Medaillenregen für die KKSD
4x Gold / 3x Silber / 2x Bronze

Gracie Jiu Jitsu team Düsseldorf

Nach mehr als 6 Wochen Vorbereitung war es endlich soweit, 15 Schüler unserer Gracie Jiu Jitsu Abteilung folgten am Samstag den  08.06.2013 der Einladung von Judo Großmeister Stephan Leifeld, nach Essen –Überuhr.
Hier fand die Internationale German Open im All Style Judo der Deutschen Judo Föderation statt.

Gracie Jiu Jitsu Team DüsseldorfDie Meisterschaft wurden vom Vizepräsident der World Judo Federation, Herrn Dr. Paul Hoglund, eröffnet.
In einer kurzen Ansprache hat Herr Dr. Paul Hoglund die zahlreichen hochkarätigen Teilnehmer aus den USA, Schweden, Serbien, Niederlanden als auch aus Deutschland begrüßt.
Es waren auch Hochkarätige international erfahrene Kampfrichter wie Steve Scott aus den USA,  André le Capitaine aus Belgien, Michel Blaauwgeers aus den Niederlanden und Sascha Nebel aus Deutschland anwesend um einen reibungslosen Ablauf der Kämpfe zu gewährleisten.
Nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmspiel, bei dem nicht nur die Kleinsten großen Spaß fanden, begannen die Kämpfe der ersten Wettkampfklasse nach traditionellen Judoregeln in einem Pool für  Anfänger und einem für Erfahrene Wettkämpfer.

Bei dieser Meisterschaft wurde nach den alten Judoregeln gekämpft:
Ein Kampf war auf 10 Minuten reine Kampfzeit angesetzt.
Dieser konnte frühzeitig beendet werden, wenn der Gegner durch einen kraftvollen und kontrollierten Wurf auf die Matte geworfen wurde, wobei der Gegner auf der gesamte Rückenfläche landen muss (Ippon).
Wenn der Gegner im Verlauf des Kampfes zweimal durch einen kontrollierten Wurf auf die Matte geworfen wird, dieser aber nur seitlich auf dem Rücken landet, ist der Kampf ebenfalls beendet (2x Wazari).
Der Kampf wird sofort beendet, wenn der Gegner durch eine Hebel-, Halte- oder Würgetechnik zur Aufgabe gezwungen wird.
 

Trotz ungewöhnlichen Judoregeln für die Gracie Jiu Jitsu Kämpfer der KKSD, erreichte sie in der Klasse des Traditionellen Judo:

4x Gold
3x Silber
2x Bronze

Ein besonders schöner Erfolg, denn für die Kämpfer der KKSD war es nicht nur das erste Judo Turnier, sondern auch das erste Turnier in der Kampfkunstkarriere, bei dem es galt, sich durchaus gegen Gegner mit mehr Erfahrung durchzusetzen.

Einen großen Dank unsererseits gebührt Großmeister Stephan Leifeld, der sich große Mühe gegeben hat, den Kämpfern der KKSD die Regeln und Techniken des Judo näher zu bringen.
Die Trainer Daniele Catalano und Ismail Geyik waren mit den Leistung ihrer Schüler sehr zufrieden und waren stolz, dass sie sich vor allem in einer fremden aber artverwandten Disziplin erfolgreich durchsetzen konnten.

 

 

 

Seiten