Selbstverteidigungs Seminar für einen guten Zweck

An zwei Wochenenden im Oktober 2016 veranstaltete die Kampfkunstschule Düsseldorf ein 6-stündiges Seminar zum Thema „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen“. In diesem Intensivkurs hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit einfache und effektive Techniken zu erlernen, mit denen man sich im Ernstfall vor Übergriffen oder Belästigungen gegen Angreifer sicher zu Wehr setzen kann. Darüber hinaus wurden mit den Teilnehmerinnen typische Gefahrensituationen besprochen, nachgespielt und Tipps und Strategien für ein sicheres Bewegen im öffentliche Raum vermittelt.
Geleitet wurde das Seminar von Schulleiter Ismail Geyik (Street Combat Full Instructor) und Kai Hauprich (Street Combat Instructor).

Der gesamte Erlös des Seminars wurde von der Kampfkunstschule Düsseldorf an die Einrichtung „Knackpunkt“ gespendet. Dabei handelt es sich um eine niedriegschwellige Einrichtung der Wohnungslosenhilfe. Sie ist eine Anlaufstelle für Mädchen und junge Frauen, die faktisch auf der Straße leben, häufig drogenkrank sind und daher der Beschaffungsprostituion nachgehen müssen, um ihr Überleben zu sichern. Im Knackpunkt können sie Essen, Trinken, Schlafen, Duschen, erfahren eine medizinische Grundversorgung und werden von professionellen SozialarbeiterInnen betreut und begleitet. Auch diese jungen Frauen sind leider häufig Opfer von körperlicher Übergriffen.

Dank der vielseitigen und intensiven Unterstützung der VereinsmitgliederInnen der Kampfkunstschule Düsseldorf bei der Organisation der Veranstaltung war das Selbstverteidigungsseminar innerhalb kürzester Zeit voll belegt. Insgesamt kam so ein Spendenbetrag von 1.035 Euro zustande. Viele Teilnehmerinnen spendeten über die Seminargebühr hinaus spontan noch Kleidung für die Kleiderkammer des Knackpunkt.

Im Namen der Kampfkunstschule Düsseldorf bedanken wir uns herzlich bei allen Seminarteilnehmerinnen für Ihr Interesse, die rege Beteiligung und tolle Stimmung während der beiden Seminartage sowie die spontane, große Kleiderspende für den Knackpunkt!

Ein besonderer Dank gilt natürlich auch den VereinsmitgliederInnen der KKSD für die tolle Unterstützung des Seminars, die diese Veranstaltung zu einem vollen Erfolg gemacht hat.